Väter des Erfolgs - die Hengstlinien der Schweren Warmblüter

Frieder ist zur Zeit der einzige Vertreter der F-Linie in der Schweren Warmblut - Zucht. Über den Wittelsbacher/Girello-Zweig der Norman-Linie steht sie in engerer Beziehung zur nachfolgend aufgeführten G-Linie.

frieder0011

Frieder
v. Freier - Vasall
Züchter: Gestüt "Gesundbrunnen", Gudersleben

 

In den 60iger Jahren waren Hengste wie Friedolf (10 gek. Söhne, 101 eingetragene Töchter) und Flirt (6 gek. Söhne, 68 eingetrageneTöchter) stets präsent und weit verbreitet. Die Vertreter dieser Hengstlinie verfügten über viel Adel und Ausdruck. Trotzdem kam es zu einer deutlichen Dezimierung dieser Linie.

friedolf mo 11460012

Friedolf Mo 1146
v. Friedhelm - Urheber
Züchter: L.Albers, Bethen

Nach der Schließung des Zuchtbuches kamen der Dunkelfuchs Flipper und der braune Friedo in den Wiedereinsatz. Ersterer schied wegen der Farbe aus, der Zweite hatte in Freier nur einen gekörten Sohn. Nachdem zwei Jahre kein Vertreter des F-Blutes mehr in der Zucht wirkte, kam mit dem zwar nur 160 cm großen, aber stets selbstbewusst und keck auftretenden Freier-Sohn Frieder wieder ein Hengst in die Zucht. Er war zur Körung in Gera Siegerhengst und erfreut sich bei den Züchtern großer Beliebtheit, nicht zuletzt aufgrund von besonderen Deckkonditionen. Seine ersten Nachkommen sind vielversprechend, so dass zu hoffen bleibt, diese Hengstlinie wieder einmal auf eine breitere Basis zu stellen.

Nach oben