Väter des Erfolgs - Hengstlinien der Schweren Warmblüter

Urban af Hvarre wurde aus Dänemark importiert und wirkt seit 1994 mit Unterbrechungen in Sachsen und Thüringen. Er geht über Ursupator xx auf den Linienbegründer Landgraf xx zurück, auf den sich auch die Hengste der M- und V-Linie begründen. Mit seinen Söhnen Underberg und Ullstein, sowie seinem Enkel Uranus hat Urban eine kleine Hengstlinie aufbauen können.

urban0024

Urban af Hvarre
v. Urprinz-Aleksander
Züchter: Fam. Rasmussen, Arden

 

Durch den hohen Vollblutanteil besitzen die Nachkommen dieser Hengste häufig nicht die Masse und Körpertiefe, wie sie bei anderen Linien deutlicher hervortritt. Diese Pferde verfügen aber sehr häufig über beste Reit- und Fahreigenschaften. Besonders hervorzuheben ist das ausgeglichene Temperament und die allgemein sehr gute Umgänglichkeit.

Dass sie auch beste Leistungsbereitschaft an den Tag legen, dafür steht Ursus. Der Urban-Sohn ist im Sport der Werbeträger für diese Blutlinie. Mit Sebastian Warneck war Ursus 2001 platzierter Teilnehmer der Weltmeisterschaft, Deutscher Meister der Zweispänner 2002, Deutscher Vizemeister 2004, sowie Sieger zahlreicher internationaler Konkurrenzen.

ursus warneck 20025

Ursus v. Urban af Hvarre -Epos
Fahrer: Sebastian Warneck
Züchter: Gestüt "Am Wilisch", Kreischa

Nach oben